Was für eine Art Computer nutzt man vorzugsweise in der Industrie?

Standard

Es ist eine spannende Frage, die man sich stellt. Herrschen doch in der Industrie mitunter völlig andere Anforderungen, als am heimischen Ess- oder Schreibtisch. Die Belastbarkeiten können von denen zu Hause stark abweichen. Ob es um Staub oder den Austritt von Flüssigkeiten oder Dampf geht, ein PC, der in der Industrie genutzt wird, muss etwas abkönnen. Oftmals wird der PC ja als Steuerelement von ganzen Montageanlagen verwendet, bzw. ist schon als Steuerelement unverzichtbar.
Damit ist der Panel PC das optimale Gerät für so ein raues Umfeld, wie in der Industrie. Die Geräte sind eine Kombination aus Bildschirm und Tastatur, das bedeutet, alles ist integriert. Der Bildschirm fungiert gleichzeitig als Touchscreen. Damit sind die Computer praktisch versiegelt und gegen jeden äußeren Einfluss geschützt. Die PCs zeigen eine sehr hohe Toleranz gegenüber Staub und Feuchtigkeitseinwirkungen. Auch bei hohen Temperaturschwankungen sind sie robust und funktionieren. Das macht sie besonders geeignet bei Einsätzen im Lebensmittelbereich oder Chemielaboratorien. Verschiedene Schutzklassen deklarieren, für welchen Bereich welches Gerät besonders geeignet ist. Auch im medizinischen Bereich werden so verschiedene Computermodelle verwendet.
Die Modelle sind divers. So gibt es etwa auch die Verwendung in Fahrzeugen oder für den Outdoorbereich. Die Schutzart IP65 etwa, besagt, dass das Panel gegen Staub und Spritzwasser geschützt ist. Diese Stufen gehen immer weiter hoch oder runter und sind bezeichnend für ein Gerät, dass für extreme Umgebungsbedingungen geeignet ist. Ein komplettes Edelstahlgehäuse ist auch keine Seltenheit. Ein leistungsstarkes Kühlsystem sorgt für eine ausgeglichene Innentemperatur in dem Gerät.
Es existieren variantenreiche Montagemöglichkeiten. So kann man einen PC dieser Bauart gleich an eine Montageanlage anbringen. Es ist ebenfalls möglich, den Computer passgenau in ein rechteckiges Loch einzubauen. Danke einer überstehenden Frontblende ist das Ergebnis auch hier ästhetisch und funktionell. Hierfür muss die Anlage jedoch von innen zugänglich sein. Andere Möglichkeiten sind ein Schwenkarm oder ein Kugelgelenk, was die Bildschirmdrehung ermöglicht und somit ein Arbeiten am Panel einfacher machen kann. Beim Rack-Mounting, wird der PC direkt in einen Schaltschrank wie etwa einen Serverschrank verbaut. Der Panel PC kann auch direkt ohne Gehäuse in eine Montagewand verbaut werden. Das vereinfacht den Zugang zu den inneren Elementen, wenn es mal darauf ankommt. Natürlich kann man den Computer auch einfach an einer Wand befestigen. Ein Standfuß kann ebenfalls bei der Montage verwendet werden.
Anderen PCs steht ein Panel in nichts nach. Das Display kann über eine sehr hohe Auflösung verfügen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Geräte an einzelne Bedürfnisse anpassbar sind. So kann ein Sichtschutz etwa, effektiv sein. Verstärktes Glas rundet den Schutz bei Bedarf ab und auch eine Ausführung mit Sicherheitsglas ist problemlos möglich. Wenn Das Display oft Tageslicht ausgesetzt ist, macht es Sinn sich in diesem Bereich genauer zu erkundigen, da es hier sehr gute Lösungen gibt.